[Sportwiss] Stellenausschreibungen (academics)

Michael Brach michael.brach at uni-muenster.de
Do Apr 7 16:49:08 CEST 2016


Die Christian-Albrechts-Universität will mehr qualifizierte Frauen für 
Professuren gewinnen.
Am Institut für Sportwissenschaft der Philosophischen Fakultät der Christian-
Albrechts-Universität zu Kiel ist zum nächstmöglichen Zeit­punkt eine

W3-Professur
für Sportpädagogik/Sportdidaktik
(Nachfolge Prof. Dr. W.-D. Miethling)

zu besetzen.
Bewerberinnen und Bewerber sollen die Sportpädagogik und die Sportdidaktik in 
Forschung und Lehre vertreten. Im Bereich des Lehramtsstudiengangs (Master of 
Education) steht die Vermittlung der didaktischen Grundlagen des 
Sportunterrichts im Mittelpunkt. Eine Mitwirkung in den Forschungs- und 
Entwicklungsprogrammen zur Lehrerbildung an der CAU wird erwartet. In der 
Forschung werden Leistungen im Bereich der Unterrichtsforschung und Schul­
sport­ent­wick­lung durch einschlägige Publikationen erwartet. Weiterhin er­
wünscht sind eine Beteiligung am Studiengang Master of Arts (Sport­ent­
wicklung und Gesundheit), Erfahrung im Bereich For­schungs­me­tho­den 
(qualitative und quantitative Methodologie) sowie erfolgreich eingeworbene 
Drittmittel. Vorausgesetzt werden ein sport­wis­sen­schaft­li­ches Studium, 
Promotion sowie Habilitation oder zusätzliche wissenschaftliche Leistungen, 
die durch eine Juniorprofessur oder andere habilitationsäquivalente Leistungen 
nachgewiesen werden.
Auf die Einstellungsvoraussetzungen des § 61 und eine mögliche Befristung nach 
§ 63 Abs. 1 des Hochschulgesetzes des Landes Schleswig-Holstein wird 
hingewiesen. Nähere Informationen hierzu finden Sie auf der Homepage www.uni-
kiel.de unter dem Stichwort „Berufungsverfahren“.
Die Beteiligung an Aufgaben der akademischen Selbstverwaltung wird erwartet.
Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ist bestrebt, den Anteil der 
Wissenschaftlerinnen in Forschung und Lehre zu erhöhen und fordert deshalb 
entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen 
werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung 
vorrangig berücksichtigt.
Die Hochschule setzt sich für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen 
ein. Daher werden schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bei 
entsprechender Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt 
berücksichtigt.
Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Mi­gra­tions­hin­ter­
grund bei uns bewerben. Auf die Vorlage von Licht­bil­dern/Be­wer­bungs­fotos 
verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Schrif­ten­ver­zeich­nis, 
Verzeichnis der Lehrveranstaltungen, Kopien akademischer Zeugnisse) richten 
Sie bitte in Schriftform und zusätzlich als CD-ROM (PDF-Format) unter Angabe 
der Privat- und Dienstadresse mit Telefonnummer und E-Mail bis zum 16. Mai 
2016 an das De­ka­nat der Philosophischen Fakultät der Christian-Albrechts-
Universität zu Kiel, Olshausenstraße 40, 24098 Kiel.

######################################################

An der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg ist folgende Stelle zu besetzen: 

W 3-Professur für Sportwissenschaft/Sportpädagogik
Kennziffer: 16-56 

Aufgaben: Lehre (9 SWS) und Forschung in der Sportpädagogik; Mitwirkung bei 
Prüfungen und in der Selbst­ver­wal­tung der Hochschule; Betreuung von 
Schulpraktika; Mitarbeit bei der Entwicklung und Profilierung neuer BA- und MA-
Studiengänge. 

Voraussetzungen: Hochschulabschluss in Sport- oder Bewegungswissenschaft 
(Lehramt, Diplom, Ma­gis­ter/Mas­ter); Promotion und Habilitation oder 
habilitationsadäquate Leistungen; weitere Ein­stel­lungs­vo­raus­set­zun­gen 
bezüglich der Schulpraxis nach § 47 Abs. 3 LHG BW. Erwünscht ist ein Lehr- und 
For­schungs­schwer­punkt im Bereich Heterogenität und „Inklusive Bildung“ in 
Sport/Bewegungsunterricht sowie weitere Kompetenzen in den Themenfeldern 
Sportentwicklung in schulischen und außerschulischen Kontexten, 
bildungstheoretische Per­spektiven des Sports, empirische Unterrichtsforschung 
im Fach Sport, Bewegungsdiagnostik. 

Die Pädagogische Hochschule Ludwigsburg strebt eine Erhöhung des Anteils von 
Frauen an und ist deshalb an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. 
Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung vor­ran­gig eingestellt. 
Die Pädagogische Hochschule ist an Bewerberinnen und Bewerbern mit 
internationalen Er­fah­run­gen und Vernetzungen interessiert. 

Bewerbungen unter der angegebenen Kennziffer werden bis 28.04.2016 mit den 
üblichen Unterlagen an den Rek­tor der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg, 
Postfach 220, 71602 Ludwigsburg erbeten.
Bit­te senden Sie uns den ausgefüllten Bewerbungsbogen (http://www.ph-ludwigsburg.de/3848.html) zu. 

Bei Rückfragen: 07141 140-450 oder rektorvorzimmer at ph-ludwigsburg.de. 
Informationen zur Hochschule unter www.ph-ludwigsburg.de.

Bewerbungsschluss: 28.04.2016
Erschienen in DIE ZEIT vom 07.04.2016

######################################################
######################################################


Mehr Informationen über die Mailingliste SPORTWISS