[Sportwiss] Stellenausschreibungen

Michael Brach michael.brach at uni-muenster.de
Fr Apr 15 10:38:36 CEST 2016


PH LUDWIGSBURG

An der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg ist folgende Stelle zu besetzen: 

W 3-Professur für Sportwissenschaft/Sportpädagogik Kennziffer: 16-56. 

Aufgaben: Lehre (9 SWS) und Forschung in der Sportpädagogik; Mitwirkung bei 
Prüfungen und in der Selbstverwaltung der Hochschule; Betreuung von 
Schulpraktika; Mitarbeit bei der Entwicklung und Profilierung neuer BA- und MA-
Studiengänge. Voraussetzungen: Hochschulabschluss in Sport- oder 
Bewegungswissenschaft (Lehramt, Diplom, Magister/Master); Promotion und 
Habilitation oder habilitationsadäquate Leistungen; weitere 
Einstellungsvoraussetzungen bezüglich der Schulpraxis nach § 47 Abs. 3 LHG BW. 
Erwünscht ist ein Lehr- und Forschungsschwerpunkt im Bereich Heterogenität und 
„Inklusive Bildung“ in Sport/Bewegungsunterricht sowie weitere Kompetenzen in 
den Themenfeldern Sportentwicklung in schulischen und außerschulischen 
Kontexten, bildungstheoretische Perspektiven des Sports, empirische 
Unterrichtsforschung im Fach Sport, Bewegungsdia
 gnostik. Die Pädagogische Hochschule Ludwigsburg strebt eine Erhöhung des 
Anteils von Frauen an und ist deshalb an Bewerbungen von Frauen besonders 
interessiert. Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung vorrangig 
eingestellt. Die Pädagogische Hochschule ist an Bewerberinnen und Bewerbern 
mit internationalen Erfahrungen und Vernetzungen interessiert. Bewerbungen 
unter der angegebenen Kennziffer werden bis 28.04.2016 mit den üblichen 
Unterlagen an den Rektor der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg, Postfach 
220, 71602 Ludwigsburg erbeten. Bitte senden Sie uns den ausgefüllten 
Bewerbungsbogen (http://www.ph-ludwigsburg.de/3848.html) zu. Bei Rückfragen: 
07141 140-450 oder rektorvorzimmer at ph-ludwigsburg.de. Informationen zur 
Hochschule unter www.ph-ludwigsburg.de.

######################################################


UNIVERSITÄT GÖTTINGEN 


Am Institut für Sportwissenschaften der Sozialwissenschaftlichen Fakultät an 
der Georg-August-Universität Göt­tin­gen ist eine 

Universitätsprofessur (W2 NBesO) für Sport- und Gesundheitssoziologie 

zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Zu den Aufgaben gehört die 
Vertretung des Fachgebietes in Forschung und Lehre. Hierbei wird insbesondere 
der Aufbau eines Forschungsschwerpunkts „Sport, Bewegung und psychosoziale 
Gesundheit“ erwartet. In der Leh­re obliegt der Professur die Verantwortung 
für den MA-Studiengang „Prävention, Rehabilitation und psy­cho­so­ziale 
Gesundheit“ und hierin die Ausgestaltung und Fortentwicklung des neuen 
Studienprofils „Psychosoziale Gesundheit“. Es wird erwartet, dass Bewerberinnen 
und Bewerber sowohl eine soziologische Perspektive zu Fra­gen des Sport-, 
Bewegungs- und Gesundheitsverhaltens in verschiedenen Bevölkerungsgruppen 
entwickelt ha­ben als auch über Erfahrung in der Zusammenarbeit im Rahmen des 
naturwissenschaftlich-medizinischen Profils des Fachs Sportwissenschaften 
verfügen. Die Anschlussfähigkeit an bestehende Schwerpunkte in Lehre und For­
schung des Instituts für Sportwissenschaften und der Fakultät werden 
vorausgesetzt. Bewerberinnen und Bewerber sollen sich durch national und/oder 
international sichtbare wissenschaftliche Pub­li­ka­tio­nen ausgewiesen haben. 
Erfahrungen in der Einwerbung von Drittmitteln und die Bereitschaft zur Zu­
sam­men­ar­beit in fachübergreifenden Forschungszusammenhängen werden 
erwartet. Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes 
Hochschulstudium, pädagogische Eignung, Promotion und zusätzliche 
wissenschaftliche Leistungen. Letztere werden durch Habilitation oder 
gleichwertige wis­sen­schaft­li­che Leistungen nachgewiesen. Weitere 
Voraussetzungen ergeben sich aus § 25 des Niedersächsischen Hochschulgesetzes 
in der zurzeit geltenden Fassung. Die Stiftungsuniversität Göttingen besitzt 
das Be­ru­fungs­recht. Bewerbungen von Wissenschaftlerinnen und 
Wissenschaftlern aus dem   Ausland sind ausdrücklich erwünscht. Teil­
zeitbeschäftigung kann unter Umständen gewährt werden. Die Universität 
Göttingen strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, 
eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frau­en 
nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Menschen werden bei 
gleicher Eignung be­vor­zugt berücksichtigt. Schriftliche Bewerbungen mit 
Lebenslauf, Schriftenverzeichnis und Darstellung der Lehr- und For­schungs­tä­
tig­keit werden bis zum 12. Mai 2016 erbeten an den Dekan der 
Sozialwissenschaftlichen Fakultät, Prof. Dr. Walter Reese-Schäfer, Platz der 
Göttinger Sieben 3, D-37073 Göttingen oder per E-Mail (in einer pdf-Da­tei) an 
Bewerbungen at sowi.uni-goettingen.de. 

#########################################
#########################################


Mehr Informationen über die Mailingliste SPORTWISS