[Sportwiss] Stellenausschreibungen

Michael Brach michael.brach at uni-muenster.de
Fr Sep 22 10:58:02 CEST 2017


UNIVERSITÄT KONSTANZ

Die Universität Konstanz wird seit 2007 im Rahmen der Exzellenzinitiative 
des Bundes und der Länder mit ihrem "Zukunftskonzept zum Ausbau 
universitärer Spitzenforschung" gefördert. In der 
Geisteswissenschaftlichen Sektion der Universität Konstanz, Fachbereich 
Geschichte und Soziologie, ist zum 01.05.2018 eine 

Juniorprofessur (W1) für Entwicklung und Förderung in der frühen 
Kindheit 

auf 6 Jahre befristet zu besetzen. Die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber 
soll den Themenbereich Entwicklung und Förderung in der frühen 
Kindheit in Forschung und Lehre vertreten. Eine Schwerpunktsetzung in 
einem der beiden Themen: - Entwicklung und Bildung im Kontext 
gesellschaftlicher Herausforderungen Aktuelle gesellschaftliche 
Veränderungen wie z.B. die Digitalisierung oder die zunehmende 
Heterogenität stellen Familien und frühkindliche Bildungseinrichtungen 
vor Herausforderungen – sie bieten aber auch Chancen. Erwünscht ist 
Forschung zu Bedingungsfaktoren für gelingende Entwicklungs- und Bild
 ungsprozesse. - Motorische Entwicklung und Bewegungsförderung 
Erwünscht sind Forschungsschwerpunkte, die den Zusammenhang der 
motorischen Entwicklung und Bewegungsförderung im Kindesalter mit 
der kognitiven, emotionalen, motivationalen und/oder sozialen 
Kompetenzentwicklung des Kindes analysieren. Dies umfasst beide 
Wirkrichtungen (z.B. Selbstregulation und gesundheitsorientierte 
körperliche Aktivität, Auswirkungen von Sport- und Bewegung auf 
Kognition) ist erwünscht. Die Anschlussfähigkeit an Forschungsthemen 
der Konstanzer Sportwissenschaft bzw. Empirischen Bildungsforschung 
ist erwünscht. Je nach fachlicher Ausrichtung der Stelleninhaberin/des 
Stelleninhabers wird die Stelle dem Fach Sportwissenschaft oder dem 
Fach Erziehungswissenschaft/Empirische Bildungsforschung zugeordnet. 
Vorausgesetzt wird eine abgeschlossene Promotion in Psychologie, 
Sportwissenschaft oder Erziehungswissenschaft/Empirischer 
Bildungsforschung oder benachbarter Fächer. Es wird erwartet, dass der/
die künftige Stelleninhaber/-in im Kontext des binationalen 
Masterstudiengangs “Frühe Kindheit” in Forschung und Lehre tätig ist. 
Der Masterstudiengang ist Teil einer Kooperation zwischen der 
Universität Konstanz und der Pädagogischen Hochschule Thurgau. Wir 
bieten ein stark forschungsförderliches Umfeld (z.B. Kooperationen mit 
Partnerinstitutionen im Kompetenznetzwerk Frühe Kindheit, mit 
zahlreichen Sportinstitutionen und Bildungseinrichtungen; bestehende 
internationale Kooperationen) und die Möglichkeit zur Forschung und 
Lehre sowohl an der Universität Konstanz wie auch an der Pädagogischen 
Hochschule Thurgau (die PHTG befindet sich in unmittelbarer Nähe der 
Universität Konstanz in der Schweiz). Für weitere Informationen stehen 
Frau Prof. Dr. Sonja Perren (Empirische Bildungsforschung; 
sonja.perren at uni-konstanz.de) und Frau Prof. Dr. Julia Schüler 
(Sportwissenschaft; julia.schueler at uni-konstanz.de) gerne zur Verfügung. 
Die Universität bemüht sich um die Beseitigung von Nachte
 ilen, die für Wissenschaftlerinnen im Bereich der Hochschule bestehen. 
Sie strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre 
an. Menschen mit einer Schwerbehinderung werden bei entsprechender 
Eignung vorrangig eingestellt (Telefonnummer der 
Schwerbehindertenvertretung: +497531/88-4016) Die Universität 
Konstanz setzt sich besonders für die Vereinbarkeit von Familie und 
Erwerbsleben ein. Die Universität Konstanz unterstützt Dual Career-Paare. 
Informationen erhalten Sie unter: http://www.uni-konstanz.de/dcc . 
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, 
Schriftenverzeichnis, Verzeichnis der Lehrveranstaltungen, Konzeption für 
Forschung und Lehre für die nächsten Jahre, Kopien akademischer 
Zeugnisse) sowie einem auszufüllenden Bewerbungsformular (Link siehe 
unten) werden in elektronischer Form (eine pdf-Datei) unter Angabe der 
Kennziffer 2017/173 bis zum 12. Oktober 2017 erbeten an den Dekan der 
Geisteswissenschaftlichen Sektion der Universität Konstanz 
 (Geist.Sektion at uni-konstanz.de). Die Unterlagen werden elektronisch 
weiterverarbeitet. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte per E-
Mail an: Geist.Sektion at uni-konstanz.de 

#############################################

TU MÜNCHEN

An der Technischen Universität München (TUM) ist die Stelle als 

Tenure Track Assistant Professor für » Gesundheit und Prävention « 

in Besoldungsgruppe W2 (befristet auf 6 Jahre, mit Tenure Track Option 
auf W3) zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Wissenschaftliches 
Umfeld: Die Professur wird der Fakultät für Sport- und 
Gesundheitswissenschaften zugeordnet. Von der erfolgreichen 
Kandidatin oder dem erfolgreichen Kandidaten wird erwartet, Bezüge 
zum bestehenden Forschungsprogramm der Fakultät herzustellen und 
mit anderen Fakultäten der TUM zusammenzuarbeiten. Je nach 
Forschungsschwerpunkt wird erwartet, Kooperationen mit der Fakultät 
für Medizin bezüglich physischer und psychischer Gesundheit, mit der 
TUM School of Governance bezüglich Public Health-Politik oder mit dem 
Wissenschaftszentrum Weihenstephan bezüglich Ernährung und 
körperlich aktiver Lebensstile aufzubauen. Aufgaben: Zu den Aufgaben 
gehören Forschung und Lehre sowie Betreuung und Förderung des 
wissenschaftlichen Nachwuchs. Wir suchen eine Expertin oder einen 
Experten im Forschungsgebiet Gesundheit und Prävention mit 
Schwerpunkt auf Aspekten des Lebensstils und körperlicher Aktivität im 
Lebensverlauf von Individuen aus einer gesundheits-, sozial- oder 
ernährungswissenschaftlichen Perspektive. Zu den Aufgaben in der Lehre 
gehört die Mitwirkung in den Bachelor- und Masterstudiengängen der 
TUM, insbesondere in den neuen Studiengängen 
Gesundheitswissenschaft und Sportwissenschaft. Das Lehrportfolio sollte 
interdisziplinäre Aspekte der Themen Gesundheit und Prävention 
umfassen (einschließlich des biopsychosozialen Modells) und innovative 
pädagogische und didaktische Konzepte umsetzen. Anforderungen: Wir 
suchen eine Persönlichkeit, die erste wissenschaftliche Leistungen 
vorweisen kann und über das Potential verfügt, ein eigenständiges 
Forschungsprogramm auf international höchstem Niveau zu entwickeln. 
Ein abgeschlossenes Hochschulstudium, eine überdurchschnittliche 
Promotion oder eine vergleichbare besondere Befähigung zu 
wissenschaftlicher Arbeit, besondere pädagogische Eignung, 
einschließlich der Fähigkeit zum Unterrichten in englischer Sprache, sind 
ebenso Voraussetzung. Internationale Forschungserfahrung wird 
erwartet. Unser Angebot: Die TUM ermöglicht einen leistungsorientierten 
Karriereaufstieg vom Assistant Professor über eine unbefristete Position 
als Associate Professor hin zum Full Professor entsprechend besten 
internationalen Standards und transparenten Leistungskriterien. Die 
Regularien des TUM Berufungs- und Karrieresystem finden Anwendung. 
Die TUM eröffnet exzellente Arbeitsbedingungen in einer lebendigen 
wissenschaftlichen Community, eingebettet in das hervorragende 
Lebens- und Forschungsumfeld der Metropolregion München. Daneben 
bietet die TUM eine attraktive und leistungsorientierte Vergütung sowie 
die Vorzüge des Beamtenstatus. Das TUM Munich Dual Career Office 
bietet individuelle Karriereberatung für die Partner neuberufener 
Professorinnen/Professoren und unterstützt diese und ihre Partner bei 
der Integration in München. Ihre Bewerbung: Gleichstellung ist der TUM 
ein wichtiges Anliegen. Deswegen begrüßen wir ausdrücklich 
Bewerbungen qualifizierter Frauen. Bewerbungen von Menschen mit 
Behinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt behandelt. Die 
Bewerbungsunterlagen sollen den TUM-Richtlinien zur Bewerbung auf 
Professuren entsprechen. Diese Richtlinien, Einstellungsvoraussetzungen 
sowie detaillierte Information zum TUM Berufungs- und Karrieresystem 
sind abrufbar unter: http://www.tum.de/faculty-recruiting. Bitte senden 
Sie Ihre Bewerbungsunterlagen in englischer Sprache bis zum 31. Oktober 
2017 an den Dekan der Fakultät für Sport- und 
Gesundheitswissenschaften, Prof. Ansgar Schwirtz, Email: 
dekanat.sg at tum.de. 

############################################





Mehr Informationen über die Mailingliste SPORTWISS